06. 04. 2017

Veiling Rhein-Maas: Umsatzplus bis März

Die Veiling Rhein-Maas konnte im ersten Quartal 2017 ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr steigern. Foto: Veiling Rhein-Maas

Mit einem Umsatzplus von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum hat die Veiling Rhein-Maas das erste Quartal abgeschlossen. Beim Klokservice konnte der Vermarkter sogar satte zehn Prozent mehr Umsatz im Vergleich zum ersten Quartal 2016 verbuchen.

Mit zur positiven Zwischenbilanz der Versteigerung habe das „weiterhin stetig steigende Interesse an den digitalen Vermarktungskanälen Fernkauf und Uhrvorverkauf“ beigetragen, so die Veiling Rhein-Maas. Im Schnitt sieben Prozent mehr Kunden als im ersten Quartal 2016 haben demnach von Januar bis Ende März mittels der Fernkauf-Software online an der Versteigerung teilgenommen.

Immer mehr Kunden des Vermarkters nutzen Uhrvorverkauf

„Für den digitalen Vermarktungskanal Uhrvorverkauf haben mittlerweile 450 Kunden Zugangsdaten erhalten. Immer mehr Kunden loggen sich täglich ein, um das Angebot einzusehen und einzukaufen“, informiert die Veiling Rhein-Maas.

Einschränkungen gab es dem Vermarkter zufolge im ersten Quartal bei der Angebotsmenge der Schnittblumen aufgrund der zu Jahresbeginn niedrigen Temperaturen in Ländern wie Italien, Israel, Äthiopien und Kenia – ohne negative Auswirkungen auf den Umsatz. Auch die zu Anfang des Jahres ungünstige Witterungslage in Deutschland und den Nachbarländern sowie die Tatsache, dass das Ostergeschäft 2017 erst in den April fällt, konnte das positive Ergebnis des ersten Quartals nicht schmälern.

Veiling Rhein-Maas weiterhin auf Wachstumskurs

„Veiling Rhein-Maas ist weiterhin auf Wachstumskurs. Darum haben wir seit Anfang des Jahres neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Dienst genommen“, so Geschäftsführer Marc Schax. Um den erfolgreich eingeschlagenen Wachstumskurs der Versteigerung auch in Osteuropa fortzusetzen, präsentierten drei Vertreter des Unternehmens den Marktplatz Ende März auf der Messe Expo Flowers & Gardens in Bukarest.

„Unsere Kundenbetreuer konnten den Bekanntheitsgrad unserer Versteigerung in Osteuropa steigern und sind sehr zuversichtlich, in Kürze weitere Kunden aus Osteuropa für den Einkauf bei Veiling Rhein-Maas zu gewinnen“, so Uwe Bedenbecker, ebenfalls Geschäftsführer von Veiling Rhein-Maas.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -