23. 01. 2018

Pflanzen-Neuheiten auf der IPM prämiert

Eva Kähler-Theuerkauf (r.), Beiratsvorsitzende der IPM, und die Deutsche Blumenfee 2017/2018 Lisa Bartels (l.) übergaben heute die Urkunden an die Gewinner. Foto: Rainer Schimm/Messe Essen

Zum Start der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen werden traditionell die besten Pflanzenneuheiten verkündet. Auch in diesem Jahr gab die Eröffnungsveranstaltung der Weltleitmesse des Gartenbaus den feierlichen Rahmen für die Bekanntgabe der Gewinner 2018, die durch eine Fachjury bestimmt wurden.

Insgesamt 62 Einreichungen von 33 Ausstellern gab es für den vom Zentralverband Gartenbau (ZVG) ins Leben gerufenen und gemeinsam mit der Messe Essen bereits zum elften Mal durchgeführten Wettbewerb. In sechs von acht ausgeschriebenen Kategorien vergab die Preiskommission das Prädikat „IPM Neuheit 2018“, eine Einreichung erhielt zudem einen Sonderpreis.

Kategorie Beet- und Balkonpflanze: Salvia x hybrida ‘Mysty’

Die von Florensis eingereichte Salvia-Hybride konnte die Jury unter anderem mit ihren intensiv blauen, großen Blüten für sich einnehmen. Überzeugen konnte der Dauerblüher ohne Rückschnitt zudem mit seinem natürlich kompakten und einheitlichen Wuchs, mit der sich ‘Mysty’ sowohl als Solitär in Beet und Kübel, wie auch für Kombipflanzungen empfiehlt. Darüber hinaus verträgt die neue Salbei-Sorte viel Sonne sowie große Hitze und versorgt Bienen viele Monate lang mit Futter.

Kategorie Blühende Zimmerpflanze: Kalanchoe interspecific Hybrid Queen ElseFlowers ‘Dean’

Vom dänischen Pflanzenzüchter Knud Jepsen stammt diese zweifarbig blühende Kalanchoe-Neuheit, die durch das an ein Auge erinnernde Muster ihrer sehr haltbaren Blüten auf sich aufmerksam macht. Die pflegeleichte Pflanze mit schönem Aufbau soll perfekt zum angesagten Retro-Stil passen, das ganze Jahr über verfügbar und aufgrund ihrer kurzen Kulturdauer auch für Produzenten reizvoll sein.

Kategorie Schnittblumen: Kalanchoe interspecific Hybrid Queen CutFlowers ‘Smiling Yellow Meadow’

Auch in dieser Kategorie konnte das auf Kalanchoe spezialisierte Unternehmen Knud Jepsen die Konkurrenz hinter sich lassen und die Auszeichnung „IPM Neuheit 2018“ einheimsen. Auffallend an der Schnitt-Kalanchoe sind vor allem ihre strahlend sonnengelben, gefüllten, lange haltbaren Blüten, mit denen ‘Smiling Yellow Meadowù sowohl im Mix mit anderen Blumen, als auch als Monostrauß attraktiv wirke. Außerdem ist sie das ganze Jahr über erhältlich.

Kategorie Gehölze: Ilex x meserveae ‘Monnieves’

Von Helmers Baumschulen aus Westerstede stammt dieser amerikanische Ilex mit kompaktem Wuchs und attraktiv gefärbtem Laub, das von blau schimmerndem Grün im Winter auf rötlich bis Bordeaux wechselt. Der Buxus-Ersatz passt in kleine Gärten, kleine Hecken und Einfassungen und ist schnittfest, frosthart und einfach zu kultivieren. Die Einführung der neuen Sorte wird flankiert durch das abgestimmte Marketingkonzept „Little Pirate“.

Kategorie Stauden: Bergenia cordifolia Hybride ‘Schneekristall’

Schneeweiße Blüten, die sich selbst im Abblühen nicht rosa verfärben: Das zeichnet die frisch prämierte Stauden-Neuheit von Kientzler aus. Zusammen mit den roten Stielen und dem gesunden Laub habe ‘Schneekristall’ das Zeug, so manchen zu einem Impulskauf anzuregen, wie es in der Beschreibung heißt. Geeignet ist die Hybride für Beet, Kübel und Kasten – auch in Kombination mit anderen Frühblühern.

Kategorie Frühjahrsblüher: Pericallis x Hybride ‘Senetti White’

Sehr große Blüten, ein großer Blütenreichtum und ein langes Blühzeitfenster von Ende März bis Juni charakterisieren diese weiße Pericallis-Hybride mit kompaktem Wuchs. Die laut Beschreibung anspruchslose Neuheit, die von MNP Flowers aus den Niederlanden in den Wettbewerb geschickt wurde, soll nach dem Rückschnitt erneut blühen und sich als Solist im Topf oder Kübel ebenso eignen wie gemeinsam mit anderen Frühjahrsblühern kombiniert.

Sonderpreis der Jury: Hydrangea macrophylla ‘Saxtabbar’

An die niederländische Hydrangea Breeders Association geht in diesem Jahr der Sonderpreis der Fachkommission. Ihre „Tabletensia“ sticht durch ihre flache Wuchsform hervor, mit der sich die neue Hortensien-Sorte bestens für die Bepflanzung von Schalen sowie als attraktive Tisch-Deko eignet. Die reiche Verzweigung und der reiche Blütenbesatz verleihen ihr das Aussehen eines üppigen Blumen-Bouquets, das bis in den Herbst hinein die Tische im Garten, auf der Terrasse und im Haus schmückt.

Die Besucher der IPM können alle ausgezeichneten Neuheiten während der gesamten Messedauer im „Neuheitenschaufenster“ des ZVG in Halle 1A begutachten und mittels Stimmabgabe ihr persönliches Pflanzen-Highlight wählen. Der Gewinner dieses Besuchervotums wird dort zum Messeende am Freitag verkündet.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

 Website: plehn media
© 2018 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -