29. 03. 2018

Niederländische Osterblumen für den Papst

Die Blumen für den Papst werden im Keukenhof verladen. Foto: Keukenhof

Üppiger Blumenschmuck gehört zur Ostermesse auf dem Petersplatz wie der traditionelle Ostersegen „Urbi et Orbi“. Verantwortlich für die florale Pracht ist Keukenhof-Arrangeur Paul Deckers, der mit den Blumen für den Papst auf dem Weg nach Rom ist.

Mit Gottes Segen unterwegs nach Rom

Bevor der Blumentransport den Keukenhof im niederländischen Lisse in Richtung Rom verlassen hat, segnete der Rotterdamer Bischof Van den Hende am Dienstag die Fracht vor internationalem Publikum.

„Wir bitten um Gottes Segen für die Reise, damit diese mit viel Sorgfalt und handwerklichem Geschick produzierten Blumen und Pflanzen auf dem Petersplatz zur vollen Blüte gelangen“, so der Bischof. „An Ostern feiern wir, dass Jesus auferstanden ist. Die bunten Blumen, Pflanzen und Bäume unterstreichen, dass Ostern unsere wichtigste Feier mit Blick auf die Ewigkeit mit Gott ist.“

Blumen aus den Niederlanden für den Vatikan

Bereits seit über 30 Jahren setzt der Vatikan für die Blumendekoration zur traditionellen Osterfeier auf dem Petersplatz in Rom auf den niederländischen Zierpflanzen-Sektor. Hauptverantwortlich für den Blumenschmuck zur diesjährigen Papstmesse ist Keukenhof-Arrangeur Paul Deckers, der zusammen mit Dutzenden Blumenproduzenten aus den Niederlanden binnen zwei Tagen den Petersplatz in ein Blumenmeer verwandeln wird.

„Für mich als Hauptarrangeur ist es jedes Jahr wieder eine Herausforderung, den großen Petersplatz mit niederländischen Blumen und Pflanzen zu schmücken: eine Metamorphose in ein Blumengemälde“, so Deckers über seine Arbeit.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

 Website: plehn media
© 2018 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -