29. 12. 2017

Mit heißem Wasser gegen Unkraut

BioMant WS Compact-Modell im Praxiseinsatz in Containerkulturen. Foto: Mantis

Bei der IPM 2018 zeigt die Mantis ULV-Sprühgeräte GmbH (Halle 3, Stand D76) Weiterentwicklungen der Biomant Aqua Heißwasser-Sprühgeräte für chemiefreie Unkrautbekämpfung, ebenso wie herbizidsparende Mankar ULV-Sprühsysteme und BioMant Herbi Modelle für Bio-Herbizide.

Unkraut-Bekämpfung mit heißem Wasser

BioMant Aqua Geräte zerstören mit 99,5 Grad Celsius heißem Wasser das Unkraut. Ein neuer, besonders wendiger und leichter Hand-Spritzwagen ergänzt nun das Zubehör-Sortiment, informiert Mantis. Auf eine Abdeckung wurde bewusst verzichtet, damit der Anwender genau sehen kann, wo er arbeitet.

Größere Tropfen minimieren den Wärmeverlust. Da die Räder hinter der Düse montiert sind, kann auch entlang von Kanten und in Ecken problemlos die volle Wirkung erzielt werden. Bei WS-Mini und WS-Compact Modellen ermöglicht ein regelbarer Thermostat flexiblere Hochdruckreinigung. Größere Modelle minimieren optional mit LPG-Heizung und batteriebetriebener Pumpe den Schadstoffausstoß.

Exakte Ausbringung minimaler Herbizidmengen

Mankar ULV-Sprühsysteme garantieren laut Hersteller dank ihrer einzigartigen Segment-Rotationsdüse die exakte, randscharfe Ausbringung minimaler Herbizidmengen, mit minimalem Abdriftrisiko und optimalem Schutz der Kulturpflanzen.

Verfügbar sind Hand-, Karren- und Anbaugeräte für verschiedenste Fahrzeuge. Für effektiven Einsatz von Bio-Herbiziden bieten BioMant Herbi Geräte flexible Lösungen, so das Unternehmen.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

 Website: plehn media
© 2018 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -