10. 04. 2017

Messe Essen: Umbau macht Fortschritte

Vertreter unseres Verlags und der Messe Essen bei der gemeinsamen Baustellenbesichtigung. Foto: Rainer Schimm/Messe Essen

Es geht voran mit dem Umbau der Messe Essen. Alles im Zeit- und Kostenplan, sagte ihr Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt, als sich Vertreter unseres Verlages und die Messe jetzt zum Gedankenaustausch trafen. 

Neues Glasfoyer der Messe Essen wird Ende November eingeweiht

Der Eingang Ost erhält ein 2.000 Quadratmeter großes Glasfoyer mit dem bei der Baustellenbegehung bereits zu sehenden markanten Vordach. Es wird Ende November eingeweiht und zur nächsten IPM schon seine Funktion erfüllen.

An das Foyer anschließen sollen sich neue Tagungs- und Kongressräumlichkeiten verschiedener Größen, ausgestattet mit neuester Veranstaltungstechnik. Kennzeichnend für die neue Messe Essen sollen eine moderne Architektur sowie eine großräumige, eingeschossige Hallenstruktur mit einfacher Wegeführung sein.

Acht große statt 18 zum Teil kleinteilige Hallen für Messe Essen

Der Fokus liegt dabei auf einer klaren Strukturierung der Hallen. Aus bislang 18, mitunter kleinteiligen Hallen, sollen nach der Modernisierung insgesamt acht große entstehen. Dadurch sollen nicht nur die Logistik und Orientierung innerhalb der Hallen vereinfacht werden. In Zukunft lassen sich nach Angaben der Messe Essen auch zweistöckige Standbauten realisieren. Ebenfalls modernisiert werden die Energieversorgung und Klimatisierung.

Die Modernisierungsmaßnahmen sollen nach derzeitigem Stand im Herbst 2019 abgeschlossen sein.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -