29. 08. 2017

GenNovation: Gebündelte Züchtung

Unterzeichnen die GenNovation-Kooperationsvereinbarung (v. l.): Arie Vletter (Gebr. Vletter & Den Haan), Leo Hoogendoorn (Florensis) und Mark van der Knaap (Anthura). Foto: GenNovation

Unter dem Namen GenNovation haben sich jetzt die Züchtungsunternehmen Florensis, Gebr. Vletter & Den Haan und Anthura zusammengeschlossen. Ziel der strategischen Kooperation soll sein, neue Züchtungstechnologien zu entwickeln und einzusetzen.

Vorteile versprechen sich die drei an GenNovation beteiligten Unternehmen vor allem von der Bündelung des vorhandenen Fachwissens im Bereich Forschung und Entwicklung. Langfristig sollen dadurch die jeweiligen Marktpositionen von Florensis, Anthury und Gebr. Vletter & Den Haan gestärkt werden.

GenNovation-Gründer wollen Zusammenarbeit künftig noch ausbauen

„Es gibt mehrere Schnittstellen in der Züchtungsarbeit unserer Unternehmen“, sagt – stellvertretend für die drei GenNovation-Gründer – Leo Hoogendoorn, CEO von Florensis. „Alle Beteiligten behalten ihre eigene Linie in der Forschung und Entwicklung bei, und mit GenNovation realisieren wir gemeinsame Projekte. Diese Zusammenarbeit soll in den kommenden Jahren noch ausgebaut werden – eventuell sogar mit weiteren Teilnehmern.“

Für die Umsetzung der gemeinschaftlichen Projekte wollen die GenNovation-Gründer Forschungsinstitute und Biotechnologie-Unternehmen mit ins Boot holen. Auch nach einem geeigneten Projekt-Manager wollen sich die Beteiligten in Kürze umsehen, der vom niederländischen Hendrik-Ido-Ambacht aus die GenNovations-Projekte koordinieren soll.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -