15. 05. 2017

Fair Flowers Fair Plants: Aus für FFP-Label

Das 2006 eingeführte FFP-Label wird in diesem Jahr eingestellt. Logo: FFP
Erstellt von Heinrich Dreßler

Das Verbraucherlabel „Fair Flowers Fair Plants“ (FFP) wird zum Ende dieses Jahres eingestellt, die FFP-Stiftung wird aufgelöst. Der Grund für das Aus: Trotz verschiedener Bemühungen sei keine ausreichende Marktpräsenz des 2006 eingeführten FFP-Labels gegeben. Unter den zahlreichen Labels sei FFP nicht deutlich genug erkennbar, teilte die FFP-Stiftung mit.

Nicht genügend Geld, um FFP-Label weiter voranzubringen

Floristen seien wegen des zu schmalen Angebots zögerlich geblieben, Produzenten hätten die zu geringe Nachfrage beklagt. Es habe auch nicht geholfen, das Marketing im Jahr 2013 an MPS zu übertragen. Für weitergehende Aktivitäten, die das Label voranbringen könnten, stehe nicht genügend Geld zur Verfügung, so die Stiftung.

In diesem Jahr kann das FFP-Label wie bisher genutzt werden. Die Regeln sind weiterhin einzuhalten, Produzenten benötigen die üblichen Zertifizierungen. Allerdings entfallen für 2017 die Teilnehmerbeiträge.

FFP-Label sollte nachhaltig produzierte Schnittblumen und Topfpflanzen kennzeichnen

FFP war 2006 unter Beteiligung von Verbänden des Blumengroßhandels, Umweltschutz- und Menschenrechtsorganisationen, Gewerkschaften und Produzenten gegründet worden. Das Label sollte Schnittblumen und Topfpflanzen kennzeichnen, die nachhaltig in Bezug auf Arbeitnehmerinteressen und Umweltschutz produziert wurden. Seit Februar 2017 hatte sich der Vorstand mit Zukunftsoptionen befasst.

Für den Verband des Deutschen Blumen-Groß- und Importhandels (BGI) teilte Andrea Kirchhoff auf Anfrage mit, dass MPS im Februar 2017 erklärt habe, nicht weiter in das FFP-Label investieren zu wollen. MPS arbeite aktuell an Vorschlägen zur Einführung eines eigenen Konsumentenlabels.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -