02. 01. 2018

Diesel-Prämie in der Verlängerung

Die Umtauschprämie für alte Diesel-Fahrzeuge wird verlängert. Mehrere Autohersteller haben bereits signalisiert, den Bonus, der ursprünglich zum Jahresende 2017 auslaufen sollte, auch noch in den kommenden Monaten zu gewähren – zum Teil sogar bis Mitte 2018.

Umtauschprämie zum Teil bis Mitte 2018

So will etwa Daimler Medienberichten zufolge bis einschließlich 30. Juni Kfz-Käufer belohnen, die ihr altes Diesel-Fahrzeug mit den Abgasnormen Euro1 bis Euro4 gegen einen Neuwagen tauschen. Ebenfalls bis Ende Juni will demnach BMW die Diesel-Prämie zahlen. Immerhin bis zum 31. März wollen Opel sowie der Volkswagen-Konzern – für seine Marken VW, Audi, Seat, Skoda und VW Nutzfahrzeuge – die Umtauschprämie anbieten.

Auch der französische Autohersteller Renault teilte vergangenen Freitag mit, seine Diesel-Wechselprämie bis zum 28. Februar verlängern zu wollen. Bis zu 7.000 Euro Bonus stellt das Unternehmen bei Kauf eines Neuwagens im Tausch gegen einen alten Diesel-Pkw in Aussicht. Zeitlich nicht festlegen wollte sich laut Medienberichten Ford: Hier soll die Wechselprämie bis auf Widerruf gelten.

Verschrottung des alten Diesels meist Voraussetzung

Wie hoch die Umtauschprämie konkret ausfällt, ist in den meisten Fällen abhängig vom gewählten Neuwagen-Modell. Voraussetzung für die Rabattgewährung ist jedoch bei fast allen Herstellern die Verschrottung des alten Diesels – die einige Autobauer für den trennungswilligen Besitzer sogar übernehmen. Hierzu sollten sich Neuwagenkäufer aber vorab genau beim jeweiligen Hersteller informieren.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

 Website: plehn media
© 2018 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -