31. 01. 2018

Anthurien: Benefiz-Aktion für Herzstiftung

Scheckübergabe am Stand des BGI auf der IPM (v. l.): Stefan de Hoog (Anthura), Maurice van Leeuwen (Dümmen Orange), Marco van der Goes (Houwenplant), Claudia Broch (Stichting Promotie Anthurium) und Martin Vestweber (Deutsche Herzstiftung). Foto: GPP

14.520 Euro für die Deutsche Herzstiftung hat eine Gruppe niederländischer Anthurien-Züchter und -Produzenten im Rahmen ihrer letzten Benefiz-Aktion gesammelt. Das Geld soll einem speziellen Sportprogramm für Kinder zu Gute kommen.

Sportprojekt soll Kinder zu mehr Bewegung motivieren

„Das Sportprojekt gibt es seit 2006. Heute machen über 500.000 Schulkinder in Deutschland mit“, erläutert Martin Vestweber, Direktor der Deutschen Herzstiftung. „Durch Seilspringen sollen sie zu mehr sportlicher Aktivität motiviert werden. Darüber hinaus geht es darum, ihre motorischen Fähigkeiten, ihre Koordination und ihren Teamgeist zu fördern.“

Den Spendenscheck übergaben die Anthurien-Gärtner auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen an Vestweber. Gesammelt hatten sie das Geld im Zuge verschiedener Aktionen im vergangenen September, dem sogenannten „Anthurien-Monat“. Unter anderem floss ein Teil der Einnahmen, die mit dem Verkauf von mit dem Logo der Herzstiftung versehenen Schnitt- und Topfanthurien in diesem Zeitraum erzielt wurden, in den Spendentopf.

Anthurien-Gärtner sammeln knapp 100.000 Euro für Herzstiftungen

Die Benefiz-Aktion der Anthurien-Gärtner zugunsten der Herzstiftung findet seit mehreren Jahren in Deutschland und den Niederlanden statt. Insgesamt fast 100.000 Euro an Spendengeldern kamen dabei bereits zusammen.

An die Niederländische Herzstiftung wurden die Spendenerlöse der aktuellen Benefiz-Aktion bereits auf der Trade Fair in Aalsmeer übergeben.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Write new comment

Comments (0)

No comments found!

 Website: plehn media
© 2018 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -