30. 03. 2017

Nasch-misch: Idee konsequent umgesetzt

Seine „Nasch-misch“-Kollektion bietet Karl-Ludwig Haller auf dem Blumengroßmarkt in Frankfurt an. Die Kunden stellen sich ihr Sortiment individuell zusammen. Foto: Therese Backhaus-Cysyk
Erstellt von Therese Backhaus-Cysyk

„Nasch-misch – das Gute aus dem Samen mit frischem Geschmack“ nennt Karl-Ludwig Haller seine neueste Idee und bietet Floristenfachgeschäften und Restaurants gleich ein Storytelling mit dazu. In diese neue Ausrichtung in der Gärtnersiedlung in Bürstadt hat der Gärtnermeister – gemeinsam mit seinen Lieferanten – einiges an Zeit, Energie und Kosten gesteckt, bis er damit auf den Markt kam.

„Nasch-misch sind nur die allerersten Blättchen einer Pflanze, die ausschließlich aus dem Samen ernährt werden. Viele verschiedene Pflanzen eignen sich zur Kultivierung der Nasch-misch“, zeigt Haller auf, den die TASPO während der Frühjahrs-Floratrend an seinem Stand auf dem Blumengroßmarkt in Frankfurt besuchte.

Alle Nasch-misch haben individuellen, charakteristischen Geschmack

„Ich habe eine ganze Reihe an Samen getestet und mir dann mein eigenes Sortiment von verschiedenen Anbietern zusammengestellt. Ich biete zum Beispiel Senf, Rucola, Radieschen, Erbsen, Fenchel, Koriander, Schnittlauch oder Knoblauch an. Sie haben alle einen individuellen, charakteristischen Geschmack“, so Haller.

Die Nasch-misch werden umweltschonend angebaut. Sie wachsen auf einer hygienisch reinen und biologisch abbaubaren Substratmischung, die von Haller eigens entwickelt wurde.

Substrat sichert Qualität von Nasch-misch

„Das Substrat ist das Fundament der einmaligen Qualität von Nasch-misch. Durch regelmäßiges Gießen kann der Konsument im wahrsten Sinne des Wortes lange von den Nasch-misch zehren“, unterstreicht Haller und sieht die Vorteile seiner kleinen Töpfe für den Endkunden: „Die ersten Triebe einer Pflanze enthalten alle wichtigen Nährstoffe aus dem Saatgut. Dadurch stellen Nasch-misch eine Bereicherung in einer modernen, gesundheitsbewussten Ernährung dar. Sie bieten geschmackliche Abwechslung und sind eine interessante Beilage zu den unterschiedlichsten Speisen.“

Haller erwähnt Salate, Pasta, Fleisch, Fisch, Butterbrot, aber auch bei einem Raclette-Buffet können die Nasch-misch dekorativ und geschmacklich involviert werden.

Glückskresse als besondere Deko-Idee für Floristen und Endverkaufsbetriebe

Für Floristen und Endverkaufsbetriebe hatte Haller eine besondere Deko-Idee zu Silvester: Er verkaufte seine essbaren Pflanzen-Töpfchen als Glückskresse mit passendem Schornsteinfeger. Neben den Tontöpfen in verschiedenen Mini-Größen bietet Haller seine Nasch-misch-Kollektion auch in weiteren Formen an, wie in Kunststoffschälchen oder Multiplatten.

Noch mehr Neuheiten, Ideen und Konzepte rund um Kräuter, Gemüse und Obst finden Sie in unserem aktuellen TASPO Extra Genusspflanzen, das in der TASPO 13/2017 erscheint.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -