11. 04. 2017

Mexiko genehmigt Syngenta-Übernahme

Mehrere Behörden haben der Übernahme von Syngenta durch ChemChina bereits zugestimmt. Foto: Syngenta

Steht die Übernahme von Syngenta durch ChemChina kurz vor ihrem Abschluss? Nachdem die zuständigen EU- und US-Behörden bereits in der vergangenen Woche dem Milliarden-Deal zugestimmt hatten, gab jetzt auch Mexiko grünes Licht.

Wie der Schweizer Agrarchemiekonzern gestern bekannt gab, hat jetzt auch die mexikanische Comisión Federal de Competencia Económica (COFECE) ihre Genehmigung für die Transaktion erteilt – nur wenige Tage nach dem „Go“ von der EU-Kommission und der US-amerikanischen Federal Trade Commission (FTC).

ChemChina will für Syngenta knapp 44 Milliarden Dollar bezahlen

Syngenta wertet die jüngsten behördlichen Genehmigungen als weiteren Schritt, die Übernahme durch ChemChina voraussichtlich noch im zweiten Quartal dieses Jahres zum Abschluss bringen zu können. Der Chemieriese aus Peking will für 43,7 Milliarden US-Dollar die Mehrheit aller Syngenta-Aktien kaufen.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -