11. 03. 2017

Gärtnerbörse Ausgabe 03.2017

Gärtnerbörse im März: Schnittblumen, Poinsettien, Substrat, IPM-Berichte.

Frische Sommerschnittblumen aus dem Freiland sind ein wichtiges Saisonprodukt. In der Gärtnerbörse 3/2017 stellen wir Ihnen empfehlenswerte Kulturen vor – sie überzeugten im Versuchsanbau in Dresden-Pillnitz durch ausreichende Stiellänge, guten bis sehr guten Gesamteindruck sowie eine mindestens siebentägige Vasenhaltbarkeit.

Um den Anbau unter Glas ging es beim Straelener Schnittblumentag 2016, der Fokus lag dabei auf dem Pflanzenschutz. Der Nützlingseinsatz in einem Bio-Rosenbetrieb war ebenso ein Thema wie der Umgang mit geschlossenen Bewässerungssystemen bei Rosen und Gerbera. Zu den Referenten gehörte der Schnittrosenproduzent Rudi Attenberger (Titelbild), den wir in dieser Gärtnerbörse vorstellen. Er führt den Gartenbaubetrieb Rosen Sabrowski in Recklinghausen. Mit der Bekämpfung von Blattthripsen bei Chrysanthemen und Hortensien zum Schnitt befassten sich Versuche in Hamburg.

Poinsettien: Kulturtipps und neue Sorten

Beim Poinsettien-Seminar von Dümmen Orange gab es Kulturtipps ebenso wie Hinweise zum Sortiment dieses Anbieters. Vorgestellt wurde dort zudem eine Studie zu Verbraucher-Präferenzen bei Topfpflanzen-Labels wie Bio, FFP oder Fairtrade. Neue Poinsettien waren auch auf der IPM zu sehen, ebenso bei der Sortenschau des Züchters Lazzeri oder beim Poinsettientag in Hohenheim.

Weitere Themen im Heft: ein Besuch im Topfpflanzenbetrieb Overlöper in Dinslaken, die Azubinale von Blume 2000, Fakten zum Außenhandel, die Royal FloraHolland Trade Fair im November 2016, neue Sorten auf den Flower Trials (Florist Holland, HilverdaKooij, Thompson & Morgan, Floranova, Syngenta), Dünger und Substrate auf der IPM, Versuche der LVG Ahlem mit Torfersatzstoffen, neue Technik für den Anbau und die Verarbeitung von Blumen auf der Fachmesse IFTF.

Ein Probeheft oder ein Abo der Gärtnerbörse können Sie unter Tel. 0531-38004-39, Fax -63, per E-Mail unter leserservice(at)haymarket.de oder im Internet unter www.gaertnerboerse.de/abo bestellen. Im Internet ist die Gärtnerbörse auch als E-Paper erhältlich.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -