04. 04. 2017

Förderzuschuss bei Programmkrediten

Der Förderzuschuss, den die landwirtschaftliche Rentenbank seit Kurzem gewährt, gilt für Darlehen zu Top-Konditionen bei bestimmten Laufzeiten und Zinsbindungen. Foto: Rentenbank

Ein Prozent Förderzuschuss zur Darlehenssumme verspricht die Landwirtschaftliche Rentenbank ab sofort für einige ihrer Programmkredite.

Rentenbank will niedriges Zinsniveau an Endkreditnehmer weitergeben

„Als Förderbank arbeiten wir nicht profitorientiert, sondern möchten das niedrige Zinsniveau an den Kapitalmärkten an die Endkreditnehmer weitergeben. Hierzu ist unser Förderzuschuss ein einfaches und wirksames Mittel“, so Horst Reinhardt, Sprecher des Vorstands der Rentenbank.

Der Förderzuschuss gilt für Darlehen zu Top-Konditionen bei bestimmten Laufzeiten und Zinsbindungen. Er wird gemeinsam mit dem Darlehen ausgezahlt. Die Rentenbank will den Förderzuschuss an künftige Zinsentwicklungen an den Kapitalmärkten anpassen. Im Konditionenrundschreiben werden die Änderungen veröffentlicht.

Gelder aus Programmkrediten mit öffentlichen Mitteln verbinden

Gelder aus den Programmkrediten dürfen von Unternehmern neben anderen Zuschüssen aus öffentlichen Mitteln verwendet werden, sofern sie die Beihilfeobergrenzen der EU nicht überschreiten.  

Bei allen Förderdarlehen der Rentenbank sind die Kreditanträge an die Hausbank zu richten. In Abhängigkeit von der Bonität und der Werthaltigkeit der Sicherheiten nehmen die Hausbanken die Einstufung in die jeweilige Preisklasse vor.

Service-Nummer für Kreditanfragen: 069/2107-700


Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -