19. 05. 2017

Flower Trials: Neuheiten und Konzepte

Das Marketingkonzept "I´conia" richtet sich vor allem an die weibliche, klassisch-trendige Kundschaft. Foto: Dümmen Orange
Erstellt von Gerlinde Witt

Vom 13. bis zum 16. Juni präsentieren knapp 60 Pflanzenzüchter in den niederländischen Regionen Westland und Aalsmeer sowie in Rheinland-Westfalen im Rahmen der Flower Trials 2017 wieder die neuesten Sortimente ihrer Beet-, Balkon- und Topfpflanzen.

Das Züchtungsunternehmen Dümmen Orange zeigt seine Neuheiten und kreative Marktetingkonzepte gleich an zwei Standorten – im niederländischen Naaldwijk und in Rheinberg. Ein besonderes Highlight für die kommende Saison sind unter anderem die erfolgreichen Begonien-Hybridtypen, die ab Sommer 2017 unter der neuen Dachmarke „I´CONIA“ vermarktet werden. Schon bekannte Sorten wie ‘Miss Montreal’ und ‘Miss Malibu’, ‘First Kiss’ oder ‘Unstoppable Fire’ bekommen mit dem neuen Outfit die Möglichkeit, vom Verbraucher besser wahrgenommen zu werden. Die Pflanzen werden in El Salvador im Betrieb Las Mercedes produziert.
Die neue Serie soll auch in der Produktion überzeugen. Ihr wird eine gute Verzweigung und frühe Blüte attestiert. Bei einem Produktionsstart nach KW 12 sei ein Verkauf ab KW 19 oder 20 möglich. Zugpferd ist die mit dem FleuroStar 2016/17 ausgezeichnete ‘Miss Malibu’. Sie zeichnet sich durch große, kräftig rosafarbene Doppelblüten aus.
Die neuen Begonien mit guter Transport- und Garteneignung sind eine attraktive Bepflanzung für Terrasse, Balkon und Garten. Sie fühlen sich an schattigen und halbschattigen, aber auch sonnigen Standorten wohl und erfreuen den Gartenbesitzer den gesamten Sommer über mit leuchtenden Blüten.

Robuste Pflanzen für trendige Frauen

Das Züchtungsunternehmen hat das Verkaufskonzept von der Konsumentenseite her angepackt – mit einem klassischen und ein bisschen glamourösen Auftritt und einer simplen Anleitung. Denn herkömmliche Etiketten würden manche Endkunden bereits überfordern. Deshalb steht auf dem Etikett der Gartenbegonien nur: „Ich bin pflegeleicht, immer schön und liebe Sonne und Schatten“ – für alle Kunden leicht verständlich.
Das neue Konzept soll sich vor allem an die weibliche, klassisch-trendige Kundschaft richten. Das Unternehmen hat sich beim Marketingkonzept insbesondere an der Werbung für Parfüm und Kleidung orientiert, die der Zielgruppe bereits vertraut ist.
„Dümmen Orange bietet seinen Kunden zahlreiche Marketingkonzepte an, die für die perfekte Inszenierung der Pflanzen in den Endverkaufsbetrieben sorgen“, erklärt Marketingleiterin Sonja Dümmen. „Wir wollen den Verbrauchern mit passenden Bildern und Geschichten die herausragenden Eigenschaften unserer Pflanzen näherbringen. Damit werden die Pflanzen aufgewertet. Dadurch kann man sie zu einem höheren Preis verkaufen und man steigert den Absatz.“

Umfangreiches Marketingmaterial

Das trendige, stylische Marketingmaterial unterstreicht den besonderen Charakter der Hybrid-Begonien. Dem Fachhandel stellt das Unternehmen verschiedene Werbemittel zur Verfügung, wie unterschiedliche Töpfe (bedruckter 12er-Topf, 17er-Viereckstopf, auf Wunsch mit Tragebügel, Mini-Ampel (15 cm) und Ampel (19 cm), Etiketten, wie Stab- oder Hängeetiketten und auch PoS-Material für die Tischpräsentation, wie Tischbanderolen, A4-Display für Tisch und CC, Tischpylone und Prisma (Deckenhänger). Für die CC-Präsentation am PoS gibt es Lagenstopper und Klebeband.
In der nächsten Saison wird es eine B2C-Marketingkampagne in Print- und Onlinemedien geben. Dafür stellt Dümmen Orange dann Presseinformationen und professionelles Bildmaterial zur Verfügung.
Das Unternehmen unterstützt seine Kunden zudem bei individuellen Lösungen zur Gestaltung der Verkaufsfläche.

Wo Pflanzen auf Menschen treffen

Die Werbung für die diesjährige Ausgabe der FlowerTrials startet ebenfalls mit einem neuen, erfrischenden Look: Der Slogan "where plants meet people" (wo Pflanzen auf Menschen treffen) wird begleitet von einem neuen Key Visual – eine junge Frau trägt eine Palette Jungpflanzen. Die Vorsitzende des FlowerTrials-Organisationskomitees, Gill Corless, sagt: „Es ist absolut das erste Mal, dass wir zur Bewerbung der FlowerTrials ein Gesicht verwenden. Damit wollen wir die Tatsache unterstreichen, dass die FlowerTrials der perfekte Ort sind, um neue Kontakte zu machen und bestehende Netzwerke zu pflegen. In KW 24 geht es nicht allein um all die beindruckenden Neuheiten der internationalen Zierpflanzenbranche, sondern auch um die Menschen dahinter, die sie züchten, produzieren, kaufen und verkaufen."

Neue Teilnehmer

Auf der offiziellen Ausstellerliste der FlowerTrials 2017 stehen sieben neue Namen. Ihre Ausstellungsstandorte und Züchtungen werden von den Machern der Flower Trials mit beworben. Wer als neuer Teilnehmer mit dabei ist, das ist eine demokratische Entscheidung der Teilnehmer an den FlowerTrials, die sie während ihrer alljährlichen Jahreshauptversammlung treffen. Damit soll sichergestellt werden, dass alle Aussteller zueinander passen und dadurch insgesamt ein Mehrwert für die Besucher gewährleistet ist.
So wird der Züchter von Bella Fuchsia, das Familienunternehmen Hendriks Young Plants, in Westland sein Fuchsia-, Pelargonium- und Argyranthemum-Sortiment zeigen. Green Works, Spezialist für Paeonia und Ranunculus, liefert Jungpflanzen an Topfpflanzenproduzenten und wird seine Sorten bei Hendriks Young Plants ausstellen. Varinova konzentriert sich auf die Züchtung sowie Saatgutgewinnung von F1-Cyclamen und wird bei Green 05 ausstellen.
Der deutsche Agent Cultivaris repräsentiert sowohl Züchter von Beet- und Balkonpflanzen beziehungsweise mediterranen Pflanzen, als auch solche von Stauden für den internationalen Topfpflanzen- und Zierpflanzensektor. Dalina Genetics aus Dänemark ist auf Dahlia, Osteospermum, Gentiana und Kübelgemüse spezialisiert, wie Tomaten- und Paprikasorten. Beide Unternehmen, Cultivaris und Dalina Genetics, finden die Besucher der FlowerTrials 2017 am Firmensitz von MNP (Moerheim) in Aalsmeer. De Zonnebloem Jonge Planten, Züchter und Vermehrer von Balkon- und Terrassenpflanzen wie Hibiscus, Mandevilla und Solanum, wird seine Sortimente am eigenen Sitz in De Kwakel präsentieren. Bei Westhoff in Südlohn, Rheinland-Westfalen, wird der auf Primula acaulis spezialisierte Saatgut- und Jungpflanzenproduzent Ebbing-Lohaus seine Besucher empfangen.

Diesen Beitrag
  • weiterleiten
  • drucken

Diesen Beitrag kommentieren

Neue Kommentare (0)

Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

 Website: plehn media
© 2017 Haymarket Media GmbH - Alle Rechte vorbehalten -